Online Agenturen

Online Agenturen für Einsteiger: so betreuen Sie ihr Partnerprogramm richtig

Der richtige, effektive Vertrieb im Internet ist weder teuer, noch riskant. Wichtig dabei ist ein grossartiges Webdesign Wien von Ameisenhaufen. Ein Online Partnerprogramm konnte sich in der Vergangenheit als festen Kanal im Online-Marketing entwickelt. Bevor so ein Online Partnerprogramm geschlossen wird, gilt es allerdings einiges zu beachten. Das zu erwartende Potenzial des Partnerunternehmens sollte ausführlich analysiert werden. Denn kein Online-Auftritt im Web ist ein Selbstläufer. Das wäre für alle Unternehmen natürlich der optimale Fall, ist aber utopisch. Dafür ist die Werbevielfalt im World Wide Web aber so groß, dass nicht nur auf klassische Werbemethoden zurückgegriffen werden muss. Eine alternative Methode ist das Online Partnerprogramm, oder auch Affiliate Marketing. Die Reichweite der Marke wird dadurch erhöht, dass Blogger, Gutscheinnetzwerke oder Shopping-Portale Werbemittel auf die Seite einbinden.

Affiliate Marketing Grafic

Word cloud concept illustration of affiliate marketing

Wann lohnt sich ein Online Partnerprogramm?

Vor einer möglichen Kooperation müssen das vorhandene Budget des Unternehmen und der mögliche Zeitaufwand für die Option des Affiliate Marketings eingeschätzt werden. Dafür entscheidend ist, auch das Produkt und die Marktposition der eigenen Website bzw. des Online Shops. Man sollte dabei unbedingt beachten, dass nicht jedes Produkt für ein Partnerprogramm geeignet ist. Affiliate Marketing eignet sich besonders gut für B2C Modelle. Für B2B Produkte sieht das eher schlechter aus, denn es ist oft auch weniger attraktiv für die Affiliates.

Geniale Partnerprogrammen macht man mit Hilfe von Wien SEO Agentur. Videos was genau Suchmaschinen Optimierung bedeutet findet man hier: https://www.youtube.com/watch?v=o6bRUJfiCjM. Das beworbene Produktsortiment sollte umfangreich sein und nicht nur eine einzelne Warengruppe abdecken. Man sollte ebenso das Suchvolumen in verschiedenen Suchmaschinen überprüfen, um eine erste Orientierung zu bekommen. Ebenso wie eine Konkurrenzanalyse vor dem Launch des Online Partnerprogramms. Umso mehr Besucher über Suchmaschinen auf die eigene Website gelangen, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass ein Online Partnerprogramm erfolgreich laufen wird.

SEO Agentur Wien

Suchmaschinen Optimierung LilLoco

Wie startet man ein Online Partnerprogramm?

Bevor ein Affiliate Netzwerk ausgewählt wird, ist es von hoher Bedeutung, sich über die eigene Marge bewusst zu sein und die möglichen Kosten zu kalkulieren. Bei den großen Netzwerken ist es üblich eine Setup Gebühr von bis zu 5000€ bezahlen zu müssen. Außerdem zahlt man eine einmalige Provision an die Affiliates und 30% von dieser Provision an die Affiliates auch noch einmal an das Netzwerk selbst. Die 30% werden im normal Fall bei jedem Netzwerk erhoben. Manche der Netzwerke verlangen auch eine monatliche Fixgebühr. Man kann bessere Konditionen für sich verhandeln, wenn man das eigene Partnerprogramm exklusiv bei einem Netzwerk schaltet. Wenn die finanziellen Anliegen geregelt sind, muss man sich dem Vergütungsmodell und der Werbemittel zuwenden. Dabei ist die Ausarbeitung von einem ansprechenden Vergütungsmodell nicht einfach. Denn die Höhe der Vergütung entscheidet über die Attraktivität des Online Partnerprogramms und damit über den zukünftigen Erfolg der Kampagne. Hat man sich einmal für ein Modell entschieden, sollte dieses längere Zeit beibehalten werden, um das Vertrauen der Partner zu stärken. Das wahrscheinlich am weitesten verbreitete Modell ist das Pay per Sale (PPS) Modell. Dabei berechnet man eine Provision anteilig an dem von dem Partner generierten Verkauf. Für Online Shops ist dieses Modell am sinnvollsten. Zusätzlich kann man bei der Provision zwischen den Kundenarten unterscheiden. Gab es eine Neukunden Gewinnung oder lediglich eine erneute Generierung von Bestandskunden.